Tabellenbild

27.12.bis03.01.2014: La Palma über Silvester

  • Kurzfristig flogen wir über Silvester nach La Palma in ein Appartement an der Ostküste. Wir besichtigten Santa Cruz, gingen Wandern an der Nordküste, in der Caldera und auf der Vulkanroute. Mit dem MTB fuhren wir bis Maza und Las Nieves und Silvester feierten wir bei einem 5 Gänge Menü in Santa Cruz. Natürlich durften ein paar Trainingsläufe nicht fehlen, aber auch am Strand entspannten wir. Schee wars :-)
  • >>> Hier gehts zum Reisebericht, den Fotos und Landkarte

21.+22.12: Skitour Arber/Langlauf Bretterschachten

  • Wieder ein ausgefülltes sportliches Wochenende: Am Samstag entschlossen Brigitte und ich uns kurzfristig zu einer Skitour am Arber. Leider hatte es am Parkplatz Brennes sehr wenig Schnee. Wir versuchten über den kleinen Arbersee zu gehen, aber wir fanden leider keinen geeigneten Weg mit genügend Schnee, so das wir auf die Piste ausweichen mussten. Wir gingen bis kurz unter den Gipfel und genossen die Sonne und die herrliche Aussicht auf das umliegende Arberland.
  • Sonntag trafen Wolfi und ich uns schon früh mit Ralf und vielen weiteren Laufstilanalyseathleten am Parkplatz Bretterschachten (Arbergebiet). Die Loipe war trotz wenig Schnee in relativ gutem Zustand. Klassisch wie auch manche im Skatingstil starteten wir unsere >4 Stunden Tour. In der Chamer Hütte (Schutzhaus Kleiner Arber) kehrten wir Mittag ein. Nach 30 km (manche schafften sogar 50 km) waren wir ziemlich bratfertig und fuhren am Nachmittag wieder nach Hause. Die Trainingseinheit hat allen wieder viel Spaß gemacht und Langlauf ist auch eine klasse Abwechslung.
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht "Skitour großer Arber"
  • >>> Hier gehts zum Fotoalbum "Langlauf am Bretterschachten"

14.+15.12: Schwimm u. MTB Test + Skitour Pröller

  • Kurzweiliges Wochenende: Schon um 7.15 Uhr trafen wir uns am Samstag im Hallenbad in Kelheim. Schwimmtraining mit Laufstilanalyse.de incl. Schwimmtest (Ole Ole ich schaffte die 500 m in 7:59 min). Im Anschluß liefen wir noch knapp 13 km bis Weltenburg und zurück. Am Abend fuhren Brigitte und ich nach München zum Konzert "Aida Night of the Proms". Sonntag stand ich um viertel nach 9 in Regenstauf am Parkplatz zum MTB Training (3h). Auch am Rad gab es einen Leistungstest zur Null-Level Bestimmung. Den 7,4 km und knapp 190 Hm Trail schaffte ich in 22:05 Minuten und konnte auch hier zufrieden sein. Am Spätnachmittag gingen Brigitte und ich bei Dämmerung unsere erste Skitour in diesem Winter. Bei guten Verhältnissen ging es die Piste zum Pröller (1048m) hoch. Danach besuchten wir noch den herrlichen Christkindlmarkt in Maibrunn am Waldwipfelweg.
  • >>> Hier gehts zu den Tourenberichten am Pröller

07.bis 08.12: Augsburg incl. Christkindlmarkt

  • An diesem Wochenende stand mal kein sportliches Event auf dem Programm, sondern gemütliche Stadtbesichtigung und einem der schönsten Christkindlmärkte Deutschlands. Um halb 10 Uhr holten Brigitte und ich, Simone, Sylvi und Nina in Straubing ab und starteten nach einem Kaffee unsere Kurzreise nach Augsburg. Kurz nach Mittag erreichten wir die alte Fuggerstadt und parkten in der Nähe unseres gebuchten Hotels, dass 3 Sterne InterCity Hotel Augsburg. Da unsere Zimmer noch nicht frei waren ging es auch gleich zur ersten Sehenswürdigkeit...
  • >>> Hier gehts zum Reisebericht und Fotos unseres Augsburgtrips

01.12.2013: Neuer pers. Rekord bei Nikolauslauf

  • Das Training für die Saison 2014 ist schon wieder voll im Gange. Mein Fokus lag in den letzten 2 Wochen auf der Verbesserung meiner Schwimmleistung (>10 km/Woche), aber auch Lauftraining mit Steigerungsläufen beinhaltete mein Trainingsplan. Und somit nahm ich mir nochmals einen neuen persönlichen Rekord für das Jahr 2013 vor. So stand ich mit meiner Frau Brigitte und noch vielen weiteren Teilnehmern am Start des 5 km Nikolauslaufes in Regensburg bei ca. 0 Grad. Nach dem Startschuß setzten sich gleich die Läufer der LG Telis Finanz ab und der Rest hechelte hinterher. Nach 500 m schaute ich auf meine Uhr und sah einen 3:20 er Schnitt und einen Puls von 187 Schlägen...
  • >>> Hier gehts zum Laufbericht, Fotos und Ergebnisliste

26.11.2013: Trainingsläufe, MTB Training, Kino...

  • Große Aktionen gibt es aktuell nicht. Am 24.11 liefen Brigitte und ich auf den Burgstein (832m) und am 26.11 gab es einen Feierabendtraillauf durch den ersten Schnee auf den Hirschenstein (1095m). Ansonsten bin ich fleißig dabei meine Schwimmperformance zu verbessern (bis zu 12 km in der Woche) und nehme natürlich immer bei den Mountainbike Gruppentrainingseinheiten am Wochenende von Laufstilanalyse.de teil. Trotz der winterlichen Temperaturen und matschigen Gegebenheiten machen die Einheiten sau viel Spaß und ich kann mich super verausgaben.
  • Und es gibt noch eine neue Rubrik auf meiner Homepage: Meine Kinobesuche seit 1993 - Kinobesuche

25.bis29.10.: Kletter und MTB Camp Gardasee

  • Mit dem Alpenverein Straubing fuhren Hans und ich für 5 Tage an den Gardasee. Klettern und Mountainbiken war angesagt. Vier MTB Touren führten uns zum Monte Altissimo, Passo Guil und Monte Bianina mit insgesamt 6000 Höhenmeter. In Nago versuchten wir unsere Kletterkenntnisse aufzufrischen. Die Abende ließen wir und die anderen 20 Alpenvereinsmitglieder mit Wein und lustigen Berggeschichten ausklingen...
  • >>> Hier gehts zum Bericht Gardasee 2013

18.bis20.10.: Postalmkletterst. + Wolfgangseelauf

  • Freitag: Anreise nach St. Wolfgang zur gebuchten Bauernhofpension. Mit dabei war Wolfi und natürlich auch eine hochmotivierte Brigitte.
  • Samstag: Postalmklettersteig bei herrlichem Herbstwetter. Der Steig war ganz schön pfiffig, rutschig und mit einigen D-Stellen, machte aber riesen Spaß...
  • >>> Hier gehts zum Klettersteig mit Fotos, Topo und Bericht
  • Sonntag: Neuer Persönlicher Rekord auf der 10 Kilometerstrecke in 37:31 Minuten, trotz Off Season und Klettersteigvorbelastung. Brigitte schaffte ebenfalls eine super Zeit auf der 5,2 km Strecke in 29:26 und einen Top Ten Platz in der AK (Platz 9 von 36). Auch Wolfi erreichte eine klasse Zeit auf der 27 Km Klassikerstrecke...
  • >>> Hier gehts zum Laufbericht, Ergebnisliste und Fotos

12.+13.10.: MTB Tour - 1.Platz AK bei Regentallauf

  • Samstag fuhren wir (Hans, Wolfi und ich) mit dem MTB zum Burgstein bei Kalteck. Über 800 m begrüßte uns die Sonne und wir hatten eine herrliche Aussicht auf den Bayerischen Wald. Insgesamt waren wir über 3 Stunden, 1200 Hm und 30 km unterwegs.
  • Sonntag: Eigentlich hatte ich nach dem verkorksten Marathon letzte Woche ganz schön die Schnauze voll und eine vierwöchige Pause war ja auch angesagt, bis das Ironmantraining Anfang November wieder startet. Da ich aber unverbesserlich und man glaubt es kaum, noch immer motiviert bin, stand ich am Start des Regentallaufes in Nittenau und holte mir dort den 1. Platz in der AK und den 8. Gesamtplatz in 38:08 min...
  • >>>Hier gehts zum Wettkampfbericht und Ergebnisliste

03.bis06.Okt: Kletterst./Wellness/Marathondesaster

  • Klettersteig und Wellness: Von Donnerstag bis Sonntag genehmigten wir uns mal wieder einen kleinen Kurztrip, der nicht kontrastreicher sein konnte sein konnte. Am Donnerstag kämpften wir uns bei Sonnenschein durch den Klammlklettersteig am Wilden Kaiser. Am Nachmittag fuhren wir nach Erpfendorf, wo wir im 5 Sterne Wellnesshotel "Lärchenhof" eincheckten. Der Wellnessbereich war gigantisch, nur das Publikum passte so ganz und gar nicht zu mir. Nur lauter feine "Schnösel". Dafür hatten Brigitte, ihre Eltern und ich viel Spaß beim mega wahnsins Abendessen. Hausgemachte Pralinen, leckeres 7 Gänge Menü...
  • >>> Hier gehts zum Klettersteig und Wellnessbericht mit vielen Fotos
  • Bodenseemarathon: Was soll man über diesen Misslungenen Marathon schreiben? Eigentlich fühlte ich mich unschlagbar, topfit und bereit für weitere Rekorde. Mit dieser Einstellung fuhren Brigitte und ich vom 5 Sterne Wellnesshotel Lärchenhof an den Bodensee. Kurz zur Vorbereitung. Donnerstag gingen wir einen Klettersteig am Wilden Kaiser und letzte Woche gab es eine 4 Tage MTB Tour mit 6500 Höhenmeter in der Schweiz/Italien. Vor 2 Wochen lief ich den Dingolfing Halbmarathon in neuer persönlicher Bestzeit 1:21:20. Aber der Marathon lief etwas anders als gewünscht ....
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Wettkampfbericht, Ergebnisliste und Fotos

26.bis29.Sept.: 2 Länder MTB Tour Schweiz-Italien

  • Insgesamt waren wir (Brigitte, Hans, Wolfi und ich) 4 Tage, 6400 Höhenmeter und 180 km unterwegs. Uinaschlucht, Stilfser Joch mit seinen 2750 m, Umbrailpass mit 2500 m, Bormio, Santa Maria und viele kleine Ortschaften, Singletrails, Waldwege, Straßen und Pässe wurden von uns befahren bzw. durchquert.
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht und Fotos

21.+22.09: Neuer Rekord HM in 1:21:20 + MTB Tour

  • Insgesamt holte ich mir den 8. Platz von über 200 männlichen Läufern und in der AK wurde ich Zweiter in einer Rekordzeit von 1:21:20. Dies war nun schon der achte Top Ten Gesamtplatz in diesem Jahr. Auch in der Mannschaft konnten wir jubeln. Der FTSV Straubing, für den ich diesmal lief, holte sich den 1. Platz. Aber auch jemand anders konnte jubeln. Brigitte pulverisierte ihre Bestzeit auf 10,5 Kilometer. Sie holte sich den 49. Platz von über 80 Läuferinnen in 1:01:27 und war somit über 6 Minuten schneller als im Vorjahr. Ich war ganz schön Stolz auf meine Frau :-)
  • >>> Hier gehts zum ausführlichem Wettkampfbericht, Ergebnisliste und den Fotos
  • Am Sonntag starteten wir schon früh mit dem MTB in Richtung Steinburg. Hier trafen wir auf Brigittes Bruder Hans, Wolfi und Hans. Durchs Perlbachtal fuhren wir dann bis zur Weißen Marter, dann Sankt Englmar und Pröller. In Hinterwies kehrten wir ein, bevor es wieder zurück ging. Insgesamt kamen wir auf 1200 Hm und 50 km bei herrlichem Herbstwetter.
  • >>> Hier gehts zum Fotoalbum der Tour auf den Pröller

14.+15.09: 2 erfolgreiche Wettkämpfe am Wochenende

  • Schon mal vorweg, die Ergebnisse in beiden Wettkämpfen waren sensationell. Mit der super wahnsinns Mixed-Staffel von Laufstilanalyse.de holten wir uns am Samstag den 2. Platz von 65. Staffeln beim Landkreislauf in Regensburg und am Sonntag holte ich mir überraschend den 15. Platz von über 250 Läufern beim Berglauf "Kine vom Kaitersberg" in Bad Kötzting.
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Ergebnisliste und Fotos

07+08.Sept.: Testlauf, Klettern u. Weltkulturtour

  • Samstag: Testlauf von Kötzting bis zum Kreuzfelsen in 47 min für 600 Hm und 7 km. Da nächste Woche der Berglauf "Kine vom Kaitersberg" ansteht, wollte ich mal sehen wie die Orginalstrecke aussieht. Brigitte wanderte gleichzeitig vom Wanderparkplatz zum 999 m hohen Kreuzfelsen. Hier trafen wir uns und kletterten dann 4 er und 5 er Routen an der Rückseite des Berges. Nach 2 Stunden klettern in der prallen Sonnen genehmigten wir uns eine deftige Brotzeit und eine Radler in der nahegelgenen Kötztinger Hütte.
  • >>> Hier gehts zum Klettergebiet Kaitersberg und den Fotos
  • Sonntag: Um kurz nach 7 Uhr trafen wir uns am Start bei der Grundschule in Burgweinting. Mit dabei, Wolfi, Hans, Christoph und Christian. Wir meldeten uns für die 125 km 1500 Hm Strecke "Hart aber Herzlich" nach. Das Event hat keinen Wettkampfcharakter und ist nur ein reines Funevent. Um kurz nach halb 8 starteten wir auf unserer Strecke. Zuerst gemütlich aber dann kam irgendwie der Ehrgeiz und schon brausten wir mit einem 32 Schnitt in Richtung Kelheim...
  • >>>Hier gehts zum Bericht "125 km auf der Weltkulturtour"

01.09.2013: Neuer Rekord von Winkl im Kaiserwinkl

  • Zum Abschluss der Triathlonsaison stand noch eine weitere Herausforderung auf dem Zettel, die Walchseechallenge (1,9 km swim, 90 km bike, 21 km run). Ich war noch immer motiviert und top drauf. Vor 2 Wochen schaffte ich den megaharten Infernotriathlon in 13 Stunden und 15 Minuten und letzte Woche holte ich mir den 3. Gesamtplatz über 10,5 km mit neuer persönlicher Bestzeit in 40 Minuten und 4 Sekunden beim LU Lauf in Geiselhöring. Trotz der Vorbelastung durch sämtliche Events in den letzten Wochen und Monaten fühlte ich mich frisch, ausgeruht und bereit für neue Rekorde...
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Ergebnisliste und Fotos

23.-25.Aug.: Dinner i.t.Sky + Tierp. + 3.Gesamtpl.

  • Dinner in Sky: Freitagabend fuhren Brigitte und ich nach München. Ziel war die Theresienhöhe, wo das MyDays Dinner in Sky stattfindet. Das 3 Gänge Menü in 50 m Höhe an einem Kran bekamen wir von Arbeitskollegen zu unserer Hochzeit geschenkt. Wir hatten viel Spaß und eine herrliche Aussicht über das nächtliche München mit Wein und leckerem Essen. Wir blieben in der Nähe in einem Hotel übernacht, bevor wir nach dem Frühstück am Samstag wieder nach Hause fuhren.
  • Tierpark Straubing: Am Samstagnachmittag besuchten Brigitte und ich mit Maria und der kleinen Franzi den Tierpark. Auch dieser Besuch machte uns allen sehr viel Spaß, am meisten natürlich der kleinen Franzi und dem kleinen Markus :-)
  • >>> Hier gehts zum Fotoalbum "Dinner in the Sky" + "Tierpark Straubing"
  • 3. Gesamtplatz beim LU-Lauf Geiselhöring am Sonntag: Es waren also nur noch 7 Läufer vor mir unter anderem der 1. Halbmarathoni. Nach Greissing kam nochmals eine Wende bei 9 km und ich gab nochmals so richtig Gas. Ich konnte noch einen Läufer kurz vor dem Ziel überholen und schaffte damit den 3. Gesamtplatz und 2. AK Platz bei den Herren in 40:04 für 10,5 Kilometer und einer Durchschnittspace von 3:46...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Wettkampfbericht LU Lauf in Geiselhöring (3. Gesamtplatz)

17.08.2013: Hart, Härter, Inferno Triathlon

10.+11.08.2013: Olperer Überschreitung 3476 m

  • Hans und ich fuhren Samstag um 7 Uhr in Bogen los mit Ziel Zillertal. Den Wanderparkplatz am Schlegeisspeicher erreichten wir gegen Mittag. Auf der gegenüberliegenden Strassenseite startet der Aufstiegsweg zur Olpererhütte (Wegweiserschild), diesem Weg folgten wir bis zur Olpererhütte auf 2388 m...
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht und Fotos

19.07-03.08: Honeymoon auf Reunion u. Mauritius

  • Unsere Flitterwochen führten uns auf die atemberaubende Insel La Reunion und die Ferieninsel Mauritius im indischen Ozean. Ganz typisch für eine Hochzeitstreise der Winklmeier`s bestiegen wir einen Dreitausender, wanderten im Regenwald, erklommen den Gipfel eines Vulkans, schnorchelten im Ozean, machten eine Rundfahrt, schliefen in einer Berghütte, erkundeten Städte und Dörfer, es gab auch 2 Strandtage, das Kulinarische und Entspannung kamen auch nicht zu kurz...
  • >>> Hier gehts zum Reisebericht, Video, Karten und Fotos

13.bis14.07.2013: Klettersteig Königsjodler

  • 8 Bergsteigern war zum Jodeln zu Mute – Königsjodler Klettersteig am Hochkönig: Am letzten Wochenende machten sich acht Bergsteiger unter der Leitung von Jupp Berglehner auf, den Hochkönig über seinen berühmtesten Anstieg, den Königsjodler Klettersteig zu besteigen. Dieser Klettersteig ist einer der schwierigsten Klettersteige in den Ostalpen und ist nicht nur wegen der hochalpinen Lage, der extremen Ausgesetztheit und seiner Länge zu Berühmtheit gelangt. Man rechnete für eine Begehung der 1700 Klettermeter mit 5-6 Stunden reine Kletterzeit.
  • >>> Hier gehts zum ausführlichem Bericht (von Jupp) und Fotoalbum

10.07.2013: Platz 12 von 1700 bei Firmenlauf Reg.

Bild   
  • Obwohl ich erst vor 10 Tagen den Ironman Austria absolviert hatte, fühlte ich mich wieder zu 100% fit. Der Start des Regensburger Firmenlaufes fand am Parkplatz der Firma REWAG statt. Eigentlich wollten wir die Fahnen der Laufstilanalyse.de im Team hochhalten und einen Treppchenplatz ergattern. Leider bekamen wir mit nur 3 männlichen Startern (Jürgen, Hans und ich) keine Mannschaft in der Herrenwertung zusammen. Dafür erreichten unsere Mädels einen klasse 10. Platz von 99....
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Fotos und Ergebnisliste

06.07.2013: Mountainbiketour Falkenstein

  • Um 9 Uhr starteten Brigitte und ich unsere Mountainbiketour im Herzen des Bayerischen Waldes. Von Lindberg fuhren wir zuerst auf der Hauptstraße bis nach Zwiesel. Von hier ging es weiter bis zur Trinkwassertalsperre Frauenau. Obwohl der Ironman Austria erst 6 Tage her war, fühlten sich meine Füße relativ locker an und die Kurblerei ging ziemlich leicht. Aber die Steigungen kamen erst noch...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und Fotos

30.06.2013: Ironman Austria in 10h 39min 27sec

  • Trainingsstart war der 1. November 2012, seitdem brachte ich es auf 1193 Laufkilometer, 4586 Radkilometer, 157 Schwimmkilometer und 87 Stunden Crosstraining, wie Klettern, Langlauf, Skitour und Rumpfstabiübungen. Top vorbereitet stand ich dann am Start des Ironman Austria 2013. Ich konnte eine für mich Top Schwimmzeit in 1h 6min und Top Radzeit in 5h 32min hinlegen. Leider versemmelte ich den Marathon und brachte es nur auf 3h 51min. Mit der Gesamtzeit konnte ich zufrieden sein, da ich mich zum Vorjahr um über 1 Stunde und 9 Minuten verbessern konnte, aber es wäre tatsächlich mehr drin gewesen. Nach dem Ironman ist vor dem Ironman....
  • >>> Hier gehts zu den Fotos, Wettkampfbericht und Ergebnisliste

16.06: Triathlon Ingolstadt - neuer pers. Rekord

  • In Ingolstadt startete ich über die Olympische Distanz, als letzter Test für den Ironman in 2 Wochen. Früh aufstehen war leider angesagt. So richtig ausgeschlafen hatte ich um viertel nach 4 nicht. Auch eine kleine Vorbelastung steckte noch vom Tag davor in den Füßen, knapp 100 km Rad und im Anschluß 10 km Lauf, aber es sollte ja nur ein Test sein. Insgesamt waren 2500 Teilnehmer und auch viele Profis bei dem Event am Start (Mitteldistanz, Kurz und Sprintdistanz). Die meisten der Laufstilanalyseathleten, einschließlich unserem Coach Ralf (holte sich einen sensationellen 3. Gesamtplatz) wollten ebenfalls die Olympische Distanz meistern...
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Ergebnisliste und Fotos

31.Mai 2013: Winklworld traut sich :-)

  • Eigentlich wollte ich nie heiraten, aber wenn man die richtige findet, ändert sogar ein Winklworld seine Meinung. Nach meinem gelungenem Heiratsantrag letztes Jahr auf über 3000 Meter im Yellowstone Nationalpark (Mt. Washburn) standen Brigitte und ich am 31. Mai im Standesamt und sagten "Ja" zueinander. Später gab es noch eine zuerst kleinere Feier im engeren Kreis beim Singenden Wirt in Elisabethszell und dann eine Feier mit knapp 50 Mann in der urigen Hanslhütte, 2 km von Elisabethszell entfernt. Die Hochzeit war sehr gelungen, auch wenn es ein paar Leute mit ihrem Organisationstalent etwas übertrieben hatten. Trotz des erfreulichen Ereignisses musste ich aber auch mein Training für den Ironman in 4 Wochen wieder aufnehmen. Einen Tag vor der Hochzeit gab es noch eine 180 km Radausfahrt, dann 2 Tage Pause und am Montag startete ich wieder ins Training mit einer Lauf und Radeinheit.

18.05 bis 20.05: Trainingsdays am Großglockner

  • Um 6 Uhr fuhr ich mit dem Auto Richtung Österreich. Mit dabei mein Rennrad und viele Trainingsklamotten. In Zell am See war die Pension Alpenrose fest in Laufstilanalysehand (fast 40 Mann). Um 9 Uhr erreichte ich die Pension bei herrlichem Wetter.... Am ersten Tag kam ich auf 166 Radkilometer 2000 Hm in 5h 50 min. Am Sonntag starteten wir Richtung Großglockner. Schnee, Sturm und Minusgrade zwangen mich auf knapp 2300 Hm zur Umkehr, aber es machte Spaß :-) Am Abend gab es noch einen 12 km Lauf um den Zeller See und am Abreisetag einen Berglauf (1000 Hm 8,5 km) auf die Schmittenhöhe. Super organisierte Trainingstage von Ralf und Laufstilanalyse.de in Zell am See mit Sonne, Glockner, Schnee, Sturm, Berglauf, vielen Radkilometern, vielen Höhenmetern, Wolfis 40. Geburtstag, klasse Gemeinschaft, gemütliche Pension und top Athleten und Athletinnen.
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Bericht und den Fotos

08.05 bis 12.05: Dublin + Irlandrundreise

  • „Irland für Einsteiger“ war eine gelungene Kurzreise. Alles klappte perfekt und ich hoffe jeder der Reisegruppe hatte viel Spaß bei meinem ausgearbeiteten Kurztrip. Alles war dabei, Stadtbesichtigung von Dublin, Kilkenny, Limerick, Galway, irische Landschaft der Superlative, Cliffs of Moher, Küste, Burgen, Kirchen, Dolmen und und und.... Irland war, wie schon beim letzten Mal ein Traum.
  • >>> Hier gehts zum kompletten Reisebericht und Fotos

04.+ 05.05: hartes Training und gemütl. Wanderung

  • Wochenende: Am Samstag war mega hartes Radtraining mit Laufstilanalyse angesagt - 113 km incl. 3 x 30 min in Aeroposition von Haibach Richtung Maibrunn.
  • Garmin Radauswertung: http://connect.garmin.com/activity/307436571
  • Sonntag wurde noch einer drauf gelegt: 30 Km Lauf in 2h 20 min in einer 4:40 min Pace und Durchschnittspuls von 138. Meine Füße waren dann etwas schwer, aber noch immer fit. Ich denke das kann sich sehen lassen. Ich bin auf jeden Fall optimistisch wenn es um meine Laufperformance am 30. Juni beim Ironman geht.
  • Garmin Laufauswertung: http://connect.garmin.com/activity/307990050
  • Und auch eine gemütliche Wanderung auf die Kasplattn mit Brigitte durfte dann auch nicht fehlen. Anschließend gab es noch eine deftige Brotzeit im Biergarten :-)

01.05: Start in die Triathlonsaison - 6. Platz AK

  • 2013 und Action: Wie auch schon letztes Jahr startete ich wieder beim Citytriathlon Amberg über die Kurzdistanz. Dieses Jahr war ich nicht mehr nervös und fühle mich schon fast als alter Hase im Triathlongeschäft. Viele Bekannte von der Laufstilanalyse starteten ebenfalls bei diesem Event. Angefeuert wurde ich natürlich von meiner besseren Hälfte Brigitte und meinen Eltern, die sich trotz der kalten Temperaturen an die Strecke wagten... Heraus kam ein 6. Platz in der Ak mit über 6 Minuten Verbesserung gegenüber dem Vorjahr.
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Fotos und Ergebnisliste

06.04: 6. Platz Wild Forest Trailrun Duo mit Wolfi

  • Zum 2. Mal in diesem Jahr fuhr ich nach Rieden zum Gut Matheshof, wo diesmal der Wild Forest Trailrun stattfand. Ich wollte beim 30 km Duo Event starten. Mein Laufpartner war Spielbauer Wolfgang, der auch schon einiges an Trailerfahrung, wie den Zugspitzlauf, mitbrachte. Auch von der Laufstilanalyse starteten noch 2 Teams. Gaby und Mane im Mixed und Mane und Tobi ebenfalls in der Männerwertung. Ziel war es 2 mal eine knapp 15 km Strecke zusammen zu durchstehen...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichem Wettkampfbericht, Ergebnisliste und Fotos

09.03 bis 24.03: Trainingslager Gran + Swim&Run

  • Leider war dieses Traininglager nicht so erfolgreich für mich, da ich fast die ganze Zeit mit Bronchitis zu kämpfen hatte. Obwohl ich nur sporadisch am Training teilnahm und mehr im Bett lag, als in der Sonne, kam ich trotzdem auf 600 Radkilometer und 50 Laufkilometer. Die Laufstilanalysegruppe war wieder ein megalustiger Haufen von hochmotivierten Triathleten. Auch Brigitte trainierte fleißig mit, wo ich sehr Stolz auf die Radleistung meiner Freundin war. Obwohl ich angeschlagen war ließ ich es mir nicht nehmen am Swim&Run Wettkampf teilzunehmen, wo ich bei sehr starkem Starterfeld den 11. Platz von 14 männlichen Athleten holte.
  • >>> Hier gehts zum ausführlichem Bericht des Trainingslagers auf Gran Canaria 2013

02 bis 03.03: Skitour mit dem AV im Stubaital

  • Treffpunkt der Alpenvereinstour war Samstag um 5 Uhr die Kletterhalle Ittling. Leider musste Brigitte kurzfristig absagen, so dass ich alleine zum Treffpunkt fuhr. 12 Mitglieder wollten ins Stubaital bzw. Fotscher Tal, darunter wieder viele bekannte Gesichter, die ganzen Seppen und Hansen :-) Bei mir fuhren Jupp und Florian mit. Nach relativ entspannter Fahrt erreichten wir um halb 9 den Wanderparkplatz oberhalb Sellrain im Fotscher Tal. Schon konnte unsere Tour unter der Führung von Sepp bei blauem Himmel, Sonnenschein, anfangs noch kühlen, später sehr angenehmen Temperaturen, starten...
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht und Fotos

25.02: Skitour 3. Watzmannkind

  • Kurzfristig nahm ich Montag Urlaub. Bei starkem Schneefall traf ich mich in Oberalteich mit Hans und in Leiblfing mit Tom. Nur zäh kamen wir in Richtung Berge, aber das Wetter wurde von Minute zu Minute besser, so daß wir bei Sonnenschein und blauem Himmel in Berchtesgaden am Wanderparkplatz Hammerstiel ankamen. Schnell standen wir auf unseren Tourenski und los konnte es gehen auf der Forststraße in in südwestlicher, später in südöstlicher Richtung bis zur Schapbach Diensthütte...
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht und Fotos

23.02: Yeahhh 3. Platz AK bei "No Guts no Glory"

  • Und Winkl in Action hieß es beim No Guts no Glory. Sich 15 Kilometer lang durch Matsch, über 55 Hindernisse und sonst was quälen – und trotzdem Spaß dabei zu haben – das kann nur eines sein: No Guts No Glory am Gut Matheshof bei Kreuth. So heißt es in der Werbung für dieses Event. Ich hab schon viel gemacht, aber auch so etwas war mir neu und konnte die Sache somit überhaupt nicht einschätzen. Mit mir dabei war mein Arbeitskollege Markus (danke für das super Video) und mein Bergsteigerkumpel Jupp. Tja verrückt muss man schon ein wenig sein, da hab ich die besten Voraussetzungen :-)
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht, Fotos, Video und Ergebnisliste

16.02: Skitour auf den Großen Arber

  • Schon um 9 Uhr starteten Tom, Brigitte und ich am großen Arbersee. Bei herrlichen Bedingungen kämpften wir uns durch den Wald nach oben. Teilweise konnten wir den alten Spuren folgen. Von einer freien Fläche hatten wir einen schönen Blick auf den Arbersee. Leider sahen wir die Sonnen hinter den Wolken nur ansatzweise. Nach 1 1/2 Stunden standen wir auch schon auf dem Gipfel des großen Arbers...
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht und den Fotos

09.02: Skitour in der Heimat - Pröller

  • Brigitte und ich starteten unsere kleine Skitour am Parkplatz Klinglbach an der Liftstation, zuerst entlang der Hasenabfahrt. Relativ schnell bogen wir nach rechts in den Wald ab. Auf direktem Weg kämpften wir uns nach oben. Teilweise war sogar eine Spitzkehre gefragt. In Hinterwies kehrten wir ein, wo wir uns mit Tom und seiner Familie trafen. Später gingen wir noch auf den Pröllergipfel und fuhren am Nordhang wieder bis Hinterwies ab. Von hier stiegen wir nochmals kurz zur Hasenabfahrt auf und fuhren über diese wieder zurück zum Parkplatz...
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht und den Fotos

01.bis 03.02: Tiefschneekurs am Wilden Kaiser

  • Am Freitag Spätnachmittags den 1. Februar fuhren Brigitte und ich nach Brixen im Thale zum Stützpunkt des Alpenvereins Regensburg, wo wir auch Mitglied sind. Hier trafen wir weitere Teilnehmer des Tiefschneekurses der am Samstag und Sonntag stattfand. An beiden Tagen versuchte unsere Skilehrerin "Burgi" uns das Fahren im Tiefschnee beizubringen. Die Hochtiefbewegung hatte ich am Ende des Kurses einigermaßen drin und auch sämtliche Pisten kam ich durch den Tiefschnee runter. Jetzt hieß es nur noch: Üben Üben Üben ....
  • >>> Hier gehts zum Skigebiet und den Fotos

19.01 bis 28.01: Trainingslager Fuerte + Swim&Run

  • Um 11 Uhr kam ich am Flughafen München an und checkte meinen Koffer bei Tui Fly ein. Am Gate traf ich dann unseren Coach Ralf, die anderen Laufstilanalyseathleten und noch 4 Gastathleten... Und ab ging es nach Fuerteventura. Als Vorbereitungscamp sollen die ersten längeren Gundlagen in allen 3 Disziplinen gelegt werden. Lange Schwimm- und Radeinheiten mit vielen Laufkilometern füllten den Tagesablauf. Zum Abschluß gab es noch den legendären Swim&Run Wettkampf, wo ich den 8. Platz von 10 erreichte.
  • >>> Hier gehts zum ausführlichem Bericht und Fotos des Trainingslagers 2013

12+13.01: Spindellauf 5.Platz + Run a.Bike 9.Platz

  • Mega erfolgreiches Wettkampfwochenende, zwei Top Ten Plätze !! Kurz vor dem Trainingslager in Fuerteventura stand noch ein Wochenende mit zwei Wettkämpfen an. Dank der Kraftausdauereinheiten mit der Laufstilanalyse.de fühlte ich mich fit und war motiviert für meine ersten beiden Wettkämpfe 2013 und hoffte auf einen guten Start in die neue Saison.
  • 1. Wettkampf Samstag 20.30 Uhr Spindellauf Regensburg: Die Strecke umfasst 14 Runden durch das Donau-Einkaufszentrum und durch die Parkhausspindel (Auf-/Abfahrt zu den verschiedenen Parkplatzebenen des Parkhauses A) und beträgt pro Runde ca. 1,5 km. Insgesamt ist die Streckenlänge ca. 21 km und entspricht fast der Strecke eines Halbmarathons, wo ich mir den 5. Gesamtplatz holte, in einer Zeit von 1:26:47 auf 21 km und 600 Höhenmetern. Mein erster Test war schon mal mehr als erfolgreich, so kann das Jahr gerne weiter gehen.....
  • 2. Wettkampf Sonntag 12 Uhr: Mit etwas schweren Füßen kroch ich aus dem Bett, da der Spindellauf erst 10 Stunden her war. Schon war ich mit Wolfi unterwegs nach Fuhrn zu Ralfs Run and Bike, wo wir uns den 9. Platz holten...
  • >>> Hier gehts zum kompletten Bericht, Fotos und Ergebnislisten

06.01: Auf der Suche nach dem Schnee :-)

  • Auf der Suche nach dem Schnee hieß die Devise von 23 Tourteilnehmer des Alpenvereins Straubing. Wir trafen uns um 6 Uhr bei Regen in Ittling an der Kletterhalle. Brigitte und ich fuhren mit Wolfi mit. Auch die anderen machten Fahrgemeinschaften. Um halb 9 Uhr trafen wir dann bei Regen am Wanderparkplatz in Sachrang ein. In 3 Gruppen unter der Führung von Ernst, Sepp und Peppi starteten wir unsere Tour, nach dem wir natürlich den LVS Check durchgeführt hatten. Am Anfang war die Forststraße teilweise ohne Schnee, aber am Rand kamen wir schon durch. Nach ca. 200 Höhenmetern hatten wir den tiefsten Winter und der Aufstieg mit der großen Gruppe machte sehr viel Spaß...
  • >>> Hier gehts zum Tourbericht und Fotoalbum
Google