Zeiler Waldmarathon 08.11.2014

2. Platz in der AK in 3:21:38

Wettkampfbericht:
Eigentlich wollte ich ja nicht mehr viel in diesem Jahr Wettkampftechnisch machen. Wettkämpfe hatte ich schließlich genug absolviert. Ein wenig Pause machte ich auch während meiner fast 4 wöchigen Elternzeitreise in die Berge. Erst vor 1 Woche startete ich mit der Vorbereitung in die neue Saison. Und optimal als Einstieg ist da gleich einmal einen Waldmarathon mit 840 Höhenmeter zu laufen :-) Ohne großes Laufpensum in den letzten Wochen fuhr ich mit Jupp, der seinen ersten Marathon finishen wollte nach Zeil am Main. Vor 4 Jahren startete ich zum letzten Mal bei diesem Lauf. Es ist eine sehr gut organisierte Veranstaltung wo es super Preise bei kleinem Startgeld gibt. Nach knapp über 2 Stunden Fahrt erreichten wir die kleine Ortschaft und holten unsere Startunterlagen. Zum Start in den Hassbergen waren es ca. 1,5 km, die wir zum Warmlaufen nutzten. Um 10 Uhr fiel dann der Startschuß für knapp 200 Teilnehmer beim Zeiler Waldmarathon. Wir standen in der vorderen Reihe und sausten auch gleich mal die erste 3 Kilometer Steigung hinauf. Unser Coach empfahl uns am Anfang Gas zu geben und dann die Platzierung zu verwalten. Nur die Sache mit dem Verwalten muss er uns noch mal genauer erklären :-) Vor uns waren nur noch 7 weitere Läufer. Ich wurde gleich mal Größenwahnsinnig und wollte noch weiter nach vorne :-) Jupp und ich liefen Seite an Seite die erste von zwei Runden. Den Halbmarathon schafften wir 1:34. Leider kam dann wieder die 3 Kilometer Steigung wo ich etwas einbrach. Der Puls war in unendlichen Höhen und Jupp zog davon. Ich tat mich so richtig schwer bergauf zu laufen. Irgendwie waren die Berge in der zweiten Runde viel höher als in der Ersten :-) Nach 3 Geels und Cola kam wieder Energie und Kampfgeist. Als mich dann auch noch die erste Frau überholte, war ich nicht mehr zu bremsen. Bei Kilometer 30 lief ich wieder auf Jupp auf und überholte ihn. Zu diesem Zeitpunkt war ich an 13. Stelle. Die letzten 10 Kilometer hatten es nochmals in sich. Die Wald und Forstwege waren natürlich nicht einfach zu laufen und die Anstiege zerrten an meiner Kraft, aber ich kämpfte mich von Kilometer zu Kilometer. 3 Kilometer vor dem Ziel blieb ich kurz an einer Verpflegungsstation stehen und wurde auch sofort auf den 14. Platz geschoben. Mittlerweile war die Strecke sehr gut gefüllt, da die langsamen Halbmarthonläufer und Nordic Walker ebenfalls unterwegs waren. Ich kam nur noch in Schlangenlinie aber trotzdem noch 4 er Schnitt vorwärts. Die letzten beiden Kilometer ging es nur noch bergab. Ich gab alles und fing an Krämpfe in der Wade zu bekommen. 20 m vor dem Ziel musste ich kurz stehen bleiben um einen Krampf zu entfernen, was mich noch einen Platz zurück warf. Trotzdem konnte ich extrem zufrieden sein, denn ich pulverisierte meine Zeit von vor 4 Jahren um über 12 Minuten. Ich kam mit 3 Stunden 21 Minuten und 38 Sekunden ins Ziel und erreichte einen 2. Platz in der Altersklasse und einen 15. Gesamtplatz. Was mich aber noch mehr freute, war, das Jupp bei seinem ersten Marathon, der auch noch 840 Höhenmeter bei Wald und Forstwegen aufzuweisen hatte, als 17. Gesamt in 3 Stunden 24 Minuten 2 Sekunden das Ziel erreichte !!!!

Ergebnisliste Top 20:

Fotos: