Walhalla Lauf 02.04.2016

Neuer persl. Rekord auf 10 Km: 36:06
Streckenlänge: 10 km
Gesamtplatz: 8
von 153 männlichen Teilnehmern

Wettkampfbericht:

Ohne große spezielle Vorbereitung auf einen kurzen und schnellen 10 km Lauf fuhr ich kurzfristig nach Donaustauf. Ich kam gerade rechtzeitig um mich noch nach zu melden. Ich bekam eine 5 km Startnummer für den 10 km Lauf, da diese schon aus waren. Warmlaufen brauchte ich mich nach dem Umziehen nicht wirklich, da ich ja schon zur Nachmeldung sprinten musste um überhaupt noch eine Startnummer zu ergattern. An der Startlinie standen einige bekannte Topläufer der Gegend und an die hängte ich mich auch gleich mal nach dem Startschuss dran. Mit einem „humanen“ 3:30 er Schnitt liefen die Top 10 gefolgt von der Meute den ersten Kilometer. Dann zog es sich etwas auseinander. Ich befand mich zu dem Zeitpunkt an 8. Stelle, konnte aber nur eine 3:40 er Pace gegen den Wind halten. Schon wurde ich von zwei Läufern überholte, die sich etwas absetzten. An der 5 km Wende lag ich an 10. Stelle, was ich nicht so stehen lassen konnte. Der Kämpferwinkl kam in mir wieder zum Vorschein. Mit Rückenwind konnte ich wieder 3:30 halten und kam langsam wieder ran. 2 Kilometer vor dem Ziel schloss ich auf Platz 9 auf und konnte überholen. Auch den 8. Platz schnappte ich mir und riss eine Lücke. Der 7. Platz war in Sichtweite, aber leider ging mir die Strecke aus. Als 8. Gesamt lief ich mit einer neuen persönlichen Rekordzeit von 36:06 ins Ziel. Im letzten Jahr benötigte ich für die gleiche Strecke 36:30 Minuten. Mit diesem aktuellen Stand konnte ich natürlich sehr zufrieden sein. Auf 10 km eine 3:36 Pace ist für mich schon nicht schlecht. Jetzt muss ich das auch noch auf einen Halbmarathon umlegen können :-)

Start Walhalla Lauf 2016:

Ergebnisliste Top 20: