Silvesterlauf 31.12.2019

Silvesterlauf Sandharlanden - Zweiter in der Altersklasse auf 10 km
Veranstaltung: Konditionsgruppe FSV Sandharlanden
Datum: 31.12.2019
Zeit: 35:52
Platz Gesamt Herren: 15 von 578
Platz AK M45: 2 von 61
Pace: 3:39

Racebericht:

Nach dem erfolgreichen Vorsilvesterlauf in Aschau vor drei Tagen mit 17:47 Minuten auf 5 km, war ich natürlich noch motivierter auf der 10 Kilometer Strecke in Sandharlanden so richtig zu ballern, um das Jahr 2019 zufrieden abschließen zu können. So nebenbei war es mein 200. Wettkampf in meinem Sportlerleben :-) Mit meinem Laufkumpel Michael und meinem Papa fuhr ich nach Sandharlanden bei Bad Gögging. Wir trafen viele bekannte Gesichter bei der Startnummernausgabe, auch einige Triathlonkollegen von tRi.P.coaching und Laufkollegen vom FTSV Straubing. Das Wetter war ideal, Sonne und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Fast 1000 Läufer und Läuferinnen standen am Start des 30. Silvesterlaufes. Michael, Flo und ich reihten uns in vorderster Front ein. Ich war heiß auf ein weiteres Rennen am Limit und vielleicht auch über dem Limit :-) Nach dem Startschuss war das Gedränge groß, aber es zog sich schnell auseinander. Wie schon in Aschau lief ich den ersten Kilometer in einer 3:20 er Pace. Die absolute Elite von etwa 10 Läufern zog davon. Ich hielt mich wacker an ca. 20. Stelle. In einer 5 er Gruppe konnte ich im Windschatten laufen und kam relativ „locker“ nach Bad Gögging, wo die 5 km Marke war. Hier merkte ich das noch etwas Power in meinen Füßen stecke und ich setze mich vor die kleine Gruppe. Es ging in der Ortschaft einen kleinen Berg nach oben. Der Bergläufer in mir kam heraus :-) Mein Puls lag bei 175 Schläge und ich musste alles investieren um die Pace hoch zu halten. Dann lief ich, knapp gefolgt von der Gruppe, leicht bergab um dann nochmals eine leichte Steigung zu meistern. Ich war bei Kilometer 8 angelangt und hinter mir war eine ziemliche Lücke. Von hinten sollte mir keiner mehr gefährlich werden. Nur vor mir konnte ich noch den ein oder anderen Läufer einkassieren. Relativ schnell überholte ich einen Athleten, da dieser dank Seitenstechen erheblich langsamer wurde. Ca. 20 m vor mir war noch ein weiterer Läufer in Reichweite. Ich investierte meine letzten Reserven um auf ihn aufzulaufen. Nur hatte auch er noch Reserven, die er auf den letzten 500 m ins Ziel ausspielte und mir wieder einige Meter abnahm. Völlig außer Atem lief ich durchs Ziel, wo mich mein Papa schon erwartete. Ich sah auf die Uhr und konnte wieder sehr zufrieden sein. Mit einer 3:39 Pace lief ich die welligen 9,85 km in 35:52 Minuten. Das ergab einen 15. Gesamtplatz von 578 Läufern und in der Altersklasse erreichte ich einen 2. Platz von 61 Athleten. Mit einem Treppchenplatz konnte ich das Jahr zufrieden abschließen :-) Zusammen mit den anderen FTSV Läufern feierten wir noch die super Zeiten und blieben bis zur Siegerehrung…

Fazit: Zum Jahresabschluss konnte ich bei meinem 200. Wettkampf eine super Zeit auf knapp 10 km ballern. 35:52 Minuten auf welligen 9,85 Kilometern konnten sich bei einer 3:39 er Pace sehen lassen. Natürlich freute es mich das in der Altersklasse auch noch ein 2. Treppchenplatz heraussprang. Mal sehen was das Jahr 2020 so bringt. Hochgesteckte und große Ziele hatte ich ja wieder zur Genüge…

Ergebnis Gesamt Top 20:

Ergebnis AK Top 10:

Lauf auf Strava: