Regensburger Firmenlauf 10.07.2013

12. Platz bei 1700 Startern auf 6,9 km

Wettkampfbericht:
Obwohl ich erst vor 10 Tagen den Ironman Austria absolviert hatte, fühlte ich mich wieder zu 100% fit. Der Start des Regensburger Firmenlaufes fand am Parkplatz der Firma REWAG statt. Eigentlich wollten wir die Fahnen der Laufstilanalyse.de im Team hochhalten und einen Treppchenplatz ergattern. Leider bekamen wir mit nur 3 männlichen Startern (Jürgen, Hans und ich) keine Mannschaft in der Herrenwertung zusammen. Dafür erreichten unsere Mädels einen klasse 10. Platz von 99. Mädelteams. Natürlich stellte ich mich beim Start in die vordersten Reihen, was auch bei 1700 Hobbyläufern Sinn machte. Mit einen 3:30 Schnitt sauste ich los. Da die Straßen nicht gesperrt wurden auf denen wir liefen kam uns auch gleich nach 500 m ein Auto entgegen. Na toll, auch eine Radfahrerin schoss direkt auf die 1700 Läufer zu und hatte sich irgendwie mich als Ziel ausgesucht. Ich musste abbremsen und ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Ich verabschiedete mich von ihr mit wüsten Beschimpfungen und versuchte sofort die verlorenen Plätze wieder gut zu machen. Kurz vor mir hatte ich die Spitzentriathletin Juliane Straub, die ich nach ca. 3 Kilometern überholen konnte. Kurz dannach lief Jürgen auf mich auf und zog an mir vorbei. Mit großen Mühen konnte ich ihm folgen. Dankschön fürs ziehen. Auch die beste Läuferin konnten wir ca. 1 Kilometer vor dem Ziel kassieren. Mit ziemlich konstantem 3:44 Schnitt überquerten wir noch eine Brücke bevor wir wieder nach 6,9 km in die Zielstraße einliefen. Ich kam als Gesamt 12. von knapp 1700 Läufern ins Ziel, Jürgen war 2 Sekunden vor mir und erreichte den 11. Platz und Hans konnte sich einen super klasse 19. Platz sichern. Trotz Ironman ging das ganze doch relativ locker von den Füßen. Das Training von Ralf fruchtet einfach.

Ergebnis männlich 1 bis 20: