Hochplattenlauf 30.10.2011

Hochplatten-Berglauf 550 Hm 4,6 km in 29:32 min:

Laufbericht:
Eigentlich waren wir in Grassau am Chiemsee zum Mountainbiken, Wandern und Kletersteig gehen, aber zufällig las ich das Plakat vom Hochplatten-Berglauf, der einen Tag später stattfand. Also wurden sämtliche Pläne für den nächsten Tag umgeworfen und die Wanderung auf die Hochplatte stand auf dem Programm. Vorher konnte ich natürlich am Lauf teilnehmen. Die Voraussetzungen waren mal wieder nicht optimal. Am Montag lag ich noch wegen einer Grippe flach und einen Tag vor dem Lauf fuhren wir 50 Kilometer mit dem Mountainbike und liefen 7 Kilometer. Auch richtige Laufkleidung hatte ich nicht dabei, also kam ich in Fußballhose, Wandersocken, aber wenigstens mit Laufschuhen. Egal, um halb 11 Uhr stand ich mit 111 anderen Teilnehmern am Start in Piesenhausen. Zuerst ging es die Teerstraße nach oben durch die Ortschaft, vorbei an der Talstation der Seilbahn, wo Brigitte Fotos machte, weiter auf steilen Forstwegen. Ich war natürlich noch nicht topfit, aber es lief ganz gut. 4,6 Kilometer liefen wir steil nach oben, bis wir auf 1085 m Höhe das Ziel neben der Staffnalm erblickten. Ziemlich angeschlagen kam ich als Gesamt 32. von 111 Teilnehmern in einer Zeit von 29 Minuten und 32 Sekunden ins Ziel. Trotzdem war ich ganz zufrieden mit meinem Ergebnis. Nach der Siegerehrung starteten wir dann die Wanderung auf die Hochplatte, einem herrlichem Aussichtsgipfel in den Chiemgauer Bergen.

Ergebnis Männer:

Fotos: