Deggendorf HM 26.03.2017

Niederbayerischer Meister in der Ak und Mannschaft
in 1:20:40 mit viel Gegenwind
Streckenlänge: 21,1 km - HM
Platz 10 von 197 männlichen Teilnehmern
Platz 1 in der AK von 15 Startern
Platz 1 in der Mannschaftswertung mit dem FTSV Straubing

Wettkampfbericht:

Bild

Sieg und auch nicht Sieg :-)

 

Halbmarathon Deggendorf: Wieder ein Halbmarathon... Meine Ambitionen eine Sub 1:20 Zeit zu erreichen, stehen natürlich noch immer, aber in Deggendorf konnte ich dies nicht schaffen. Ich war für den FTSV Straubing gemeldet, da auch die Niederbayerische Meisterschaft statt fand. Aber die Vorbereitung war nicht Sub 1:20 würdig, wenn man die letzten beiden Wochen genauer betrachtet. Nach dem kleinen Trainingslager auf Lanzarote wollte ich etwas herunterfahren, aber da kam mir die Bike/Run/Swim Garmin Challenge von Laufstilanalyse in die Quere. Da ich immer hochmotiviert bin, wollte ich da in jeder Disziplin so viele Kilometer sammeln wie möglich und dadurch auch Plätze ganz vorne belegen. Aber irgendwie wurde ich in den letzten 2 Wochen mehrfach ausgebremst. Dank einer Leberfleck Op am Rücken musste ich erst das Schwimmtraining auf Eis legen. Eigentlich dürfte ich bis dato nicht schwimmen :-) Morgen kommen die Fäden raus. Ansonsten durfte ich erst 5 Tage später wieder Sport betreiben. Ich hielt mich so lala daran :-) Auf jeden Fall fuhr ich wenigstens mit dem MTB. Als ich wieder laufen durfte, verriss ich mir den Rücken und Laufen musste auf Eis gelegt werden. Dann kann auch noch die Woche vor dem Halbmarathon eine Magen/Darm Geschichte hinzu und ich konnte wieder nichts machen. Irgendwie schaffte ich an den Tagen wo ich was tun konnte, zwar eigentlich nicht durfte, fast 20 km zu schwimmen, 86 km zu laufen und 568 km zu radeln. Die letzten drei Tage gab ich so richtig Gas und konnte viele Plätze gut machen. Dazwischen war ich noch wandern auf den Gallner bei Stallwang mit Emma und Brigitte, was uns allen sehr viel Spaß machte. Kurz gesagt, keine Chance auf Sub 1:20. Am Start standen wie immer viele Hochkaräter. Das Wetter war ideal, 7 Grad und Sonne und zuerst wenig Wind. Einen Fight wird es sicherlich zwischen den FTSV Kollegen Markus, Hermann und mir geben. Mal schauen wer die Nase vorne hat :-) Und schon war ich hochmotiviert und wollte alles geben. Nach dem Startschuß musste sich das Feld erst auseinander ziehen. Die Spitze voraus, auch die 7 km Läufer waren zwischen uns. Relativ schnell tat sich eine 6 er oder 7 er Gruppe zusammen. Zuerst übernahm ich die Führung. Nach den ersten beiden kleinen Runden war die Welt noch in Ordnung, aber dann kam der Wind. Gegenwind ohne Ende. Wir liefen im Windschatten und wechselten uns ab. Ich fiel dann irgendwie aus der Gruppe und kämpfte alleine weiter. In der letzten Runde fühlte ich mich super und konnte Gas geben. Teilweise kam ich auf einen 3:35 er Schnitt. Ich konnte Hermann hinter mir lassen und auch Markus kam immer näher. Es ging um Platz 9 oder 10 Gesamt. 300 Meter vor dem Ziel lief ich mit einem Affenzahn auf Markus auf, aber ich war am Ende und dank der Aufholjagd kam ich nicht schnell genug an ihm vorbei, so das er im Ziel knapp die Nase vorne hatte. Trotzdem konnte ich zufrieden sein mit dem Sieg der Niederbayerischen Meisterschaft in der Altersklasse und Mannschaft. Gesamt holte ich mir den 10. Platz in 1:20:40. Leider wieder keine Sub 1:20, aber versuchen werde ich es sicherlich ein weiteres Mal...

Ergebnis Top 10:

Ergebnis Ak Top 10:

Ergebnis Niederbayerische Meisterschaft AK: