Bergzeitfahren Boca de Tauce 04.03.2015

3. Platz auf 2100 Hm 37 km

Rennbericht:
Um 9 Uhr traf ich mich mit Floh und Franky. Ralf teilte uns in verschiedene Startzeiten, je nach Leistungsklasse ein. Um halb 10 waren wir an der Reihe auf den Teide zu fahren. Wir hatten 37 km und 2100 Hm vor uns. Floh und Franky gaben gleich mal Gas und ab ging es mit 17 Km/h in Richtung Arona. Kurzzeitig übernahm auch ich mal die Führung, aber die musste ich bald abtreten. Die Sonne schien unbarmherzig und der Schweiß tropfte nur so herunter. Viele waren schon weit vor uns gestartet und ein paar kamen noch nach uns. In Vilaflor auf ca. 1400 Hm waren dann auch schon die beiden außer Sichtweite. Zefix dachte ich mir, das muss anders gehen. Also startete ich zur Aufholjagd. Zuerst schnappte ich mir Franky und kurze Zeit später Floh. Meine Füße waren total schwammig, aber trotzdem gab ich weiter Gas. Noch zwei Athleten von uns holte ich ein, bevor ich die höchste Stelle erreichte. Von hier ging es noch ca. 4 km im rasanten Tempo nach unten, bis ich in Boca Tauce das Ziel erreichte. Ich brauchte nur 2h 29 min 39 sec. Für die 2100 hm und 37 km. Hier trafen wir uns alle innerhalb weniger Minuten, dank der unterschiedlichen Startzeiten. Ich wurde Dritter und war ganz Stolz solch ein Ergebnis abrufen zu können. Vor vier Jahren saß ich zum ersten Mal auf dem Rad und damals waren solche Zeiten undenkbar. Nach dem Gruppenfoto rollten wir langsam wieder zurück ins Hotel um uns auf die nächste GA2 Session vorzubereiten. Ein 10 km Bahnlauf um 15 Uhr stand noch auf dem Programm. Wir trafen uns vor dem Hotel und joggten langsam ins nahegelegene Stadion. Wir starteten alle zum gleichen Zeitpunkt. Wieder bildeten sich die unterschiedlichen Leistungsklassen. Martin, Floh, Ralf und ich peilten den 4 er Schnitt an. Martin spielte den Pacemaker, stieg aber wie geplant nach 5 km aus. Ralf zog Floh und mir langsam davon. Ich hängte hinter Floh wie eine Klette. Langsam ging mir beim 3:50 Schnitt das Gas aus und musste etwas reißen lassen. 5 Bahnen vor dem Ziel kam ich wieder an Floh ran und biss mich fest. Natürlich nicht Gentlemen like setzte ich 100 m vor dem Ziel zum Sprint an und konnte das Duell gegen den 21 jährigen Floh für mich entscheiden. Ich benötigte 38 min 35 sec für die 10 Bahnkilometer.

Ergebnisliste:

Fotos: