Winkl`s World Tour 2019

18/19.05: 70% Trail 100% Spaß am Kaitersberg

  • 18:05: Kaitersbergtrail 30 km 1400 Hm - Platz 20 Gesamt / Platz 4 Altersklasse: Das vom Veranstalter angekündigte Motto „70% Trail und 100% Spaß“ stimmte nicht so ganz. Der Trailanteil passte, aber der Spaß lag bei 120% :-) Was soll man sagen, perfekter kann man nicht organisieren, perfekter können die Trails nicht sein und perfekter kann das Wetter nicht sein. Ein Event der Superlative. Dankeschön an die Organisatoren. Kaitersbergtrailorgateam macht weiter so. Aber auch mit meiner Leistung und einem 20. Gesamtplatz von 298 Teilnehmern auf der 30 Kilometer 1400 Höhenmeter umfassenden, mehr als traumhaften Trailstrecke in 3:12:49 war ich mehr als zufrieden. Aber so richtig stolz war ich auf meine Brigitte die ebenfalls diese Herausforderung im Bayerischen Wald gemeistert hatte. Wir kommen auf jeden Fall wieder...
  • >>> Hier gehts zum Kaitersbergtrail
  • 19.05: Herzogstadtlauf 10 km - Platz 7 Gesamt / Platz 3 Altersklasse: So richtig fit fühlten sich meine Füße am Morgen nach dem 30 km 1400 Höhenmeter Kaitersbergtrail nicht an :-) Aber der positiv, verrückte „Winkl“ wollte mal wieder testen was nach so einer Belastung noch in ihm auf der 10 Kilometer Strecke steckte. Aber viel wichtiger war die Laufpremiere meiner Tochter Emma beim 1 km Spatzenlauf...
  • >>> Hier gehts zum Herzogstadtlauf

11:05: Es läuft wieder - 3. Platz Beucherlinger VL

  • Es läuft doch :-) 3. Gesamtplatz beim Beucherlinger Volkslauf auf der nicht ganz 10 km Strecke in 35:36 min. In der Altersklasse holte ich mir den Sieg. Trotz der trainingstechnisch und gesundheitlich durchwachsenen letzten Woche konnte ich eine 3:47 Pace halten und war sogar 8 Sekunden schneller als bei meinem Sieg vor 2 Jahren...
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht

01-05.05: Attersee - Klettersteig+Wandern+Familie

  • Der Attersee ist immer ein lohnendes Ziel. Die Gegend ist herrlich, die Berge traumhaft, der Mahdlgupfklettersteig könnte nicht besser sein, der Märchenwald in Unterach und das Haus der Natur in Salzburg ein großer Spaß für die Kinder, die Wanderung zur Födinger Alm spitze und das Wetter war auch für 2 Tage super schön. Auch wenn die kurze Reise durch das hohe Fieber von Timi getrübt wurde, machte es wieder riesig Spaß ein langes Wochenende mit unseren Freunden den Tichys zu verbringen :-)
  • >>> Hier gehts zum vollständigen Bericht

18-22.04: Ostern in Grassau

  • Wir fuhren bei Traumwetter zur Grassauer Ferienwohnung. Am Donnerstag gab es einen 15 km Morgenlauf und am Nachmittag eine Wanderung zur Kranzhornalm auf 1222 m. Am Samstag fuhren wir mit dem MTB zum Chiemsee und am Ostersonntag ging es in den Märchenpark Marquartstein. Auch eine 15 km Laufrunde durfte nicht fehlen. Am Montag ballerte ich 155 km 2000 Höhenmeter mit dem MTB nach Hause..
  • >>> Hier gehts zum vollständigen Bericht aus Grassau

06:04: Worst case Halbmarathon seit 9 Jahren :-(

  • Halbmarathon Kallmünz in 1:24:41 Platz 12 Gesamt und Platz 4 in der AK - zufrieden ist was anderes. Meine schlechteste Halbmarathonzeit seit 9 Jahren, lag wahrscheinlich am neuseeländischen Lotterleben der letzten beiden Monate :-) Ich hatte nur < 10k Läufe intus und das rächt sich bei einem Halbmarathon. Aber ab jetzt wird wieder geballert :-) Never give up !!!!
  • >>> Hier gehts zum Wettkampfbericht

10.02-02.04: Weltreisewinkls in New Zealand

  • Winkls on Tour: 52 Tage in Hongkong, Neuseeland und Singapur sind nun leider vorbei. Eine unvergessliche und intensive Zeit mit meiner Familie. Es gab so viele Highlights und Abenteuer, z.B. als mich Delfine beim Schwimmen begleiteten und ich zuerst für Haie hielt, wir mit dem Camper im Sand stecken blieben, der traumhafte Milford Sound, Lake Wanaka, Franz Josef Gletscher, Steampunkmuseum, Seelöwen, Freedom Campingplätze, Auckland, die nervigen Sandflies, Krebse fangen am Strand, Goldgräberstadt Shantytown, ein nachtaktiver Kiwi im Zoo, der nördlichste Punkt, wie auch südlichste Punkt, Te Paki Sanddünen, Hot Water Beach, Trailrun auf den Mount Ngauruhoe, die Halbinsel Coromandel, eine stürmische Überfahrt von Nord zur Südinsel, Hobbiton, Disney Land in Hongkong, die vielen Tempel in Singapur, die unzähligen Spielplätze und noch vieles mehr. Und nicht zu vergessen die beiden größten Highlights, Emma lernte schwimmen und Timi ging seine ersten Schritte. Wenn sich irgendwann meine 4 jährige Tochter nur vage und mein 1 jähriger Sohn überhaupt nicht mehr an die Reise erinnern können, so bleiben unterbewußt die fremden Kulturen, Länder, Berge, Seen, Städte und Gerüche hängen und sicher prägt auch die intensive Zeit mit Papa und Mama. 52 Tage Spiel und ganz viel Spaß in fernen Ländern. Das ist es was wir unseren Kindern mitgeben möchten. New Zealand we never forgot you. Der Flug nach Hongkong verlief problemlos und auch mit 2 Kindern im Alter von einem und vier Jahren war die lange Flugreise stressfrei. Die Erfahrung auf kleinstem Raum im Camper zu verbringen war eine der Positivsten überhaupt. Dies machte uns als Familie so richtig viel Spaß und Lust auf mehr. Es gab nie Probleme und wenn doch so etwas ähnliches wie ein Problem auftauchte, hatte vor allem Brigitte immer die pefekte Lösung dafür parat. Und natürlich durften auch sportliche Einheiten nicht fehlen: 57 Wanderstunden mit Timi in der Kraxe und 185 Laufkilometer, 63 Schwimmkilometer, 44 Radkilometer :-)
  • >>> Hier geht es zu unserem Hongkongtrip
  • >>> Hier gehts nach Neuseeland Nordinsel
  • >>> Hier gehts nach Neuseeland Südinsel
  • >>> Hier gehts nach Singapur

03:02: 3. AK beim Schneematsch Run Bad Füssing

  • Irgendwie war es cool beim Halbmarathon in Bad Füssing. Zuerst hatte ich eine schneereiche Anfahrt. Dadurch war ich zu spät. Da der Start um 15 Minuten verschoben wurde lief ich sprintend zur Startlinie. Als letzter von knapp 800 Läufern ging ich ins Rennen. Auf dem Schneematsch kämpfte ich mich immer weiter nach vorne was mich viel Kraft kostete aber Spaß machte. Nur 31 Läufer erwischte ich nicht mehr. Die Zeit mit knapp über 1h 26 min war natürlich miserabel, aber bei den Bedingungen konnte ich zufrieden sein, vor allem reichte es trotzdem für einen Treppchenplatz in der Ak M45. Mein Puls war während des Laufes ungewöhnlich hoch, was ich am Nachmittag mit dem von meinen Kindern vererbten Brechdurchfall leider spüren musste. So ein...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Wettkampfbericht

18-20.01: Skitour, Therme und 3xLauf

  • Am Freitag fuhren wir am Abend nach Sankt Englmar um eine kleine Skitour zu unternehmen. Mit Stirnlampe und Tourenski bewaffnet trug ich Emma samt Ski den Berg in Richtung Predigtstuhl hoch um mit den Ski wieder nach unten zu fahren. Emma sauste fast schon besser bergab als ich :-)
  • Am Samstag legte ich einen 13 km hügeligen, schnelleren Lauf ein, bevor wir zur Therme im österreichischen Bad Schallerbach fuhren. Hier rutschten und plantschten wir in der überfüllten Therme. Am Abend zog ich nochmals die Laufschuhe an und lief nochmals 11 km.
  • Am Sonntag fuhren wir in der Früh wieder nach Hause. Nach einer Rolleneinheit auf dem Rad lief ich wieder 13 km bis zu meinen Eltern. Langsam wurden die Füße schwerer...

12:01: Erste Top 10 Platzierung 2019

  • Spindellauf im DEZ, 21 km 600 Höhenmeter - Top 10, diesen Platz wollte ich nicht mehr hergeben. Und weiter ging es in die nächste Runde. Die Oberschenkel brannten bergauf wie Feuer, aber ich drückte durch. Die Erholung begab hielt sich in der Spindel auch in Grenzen. Gesund war das nicht, vor allem für Bänder und Gelenke :-) Nur noch eine Runde und ich kämpfte. Endlich die Zielgerade und hier wurde ich noch von einem Einzelstarter überholt. Shit und ich wäre aus der Top 10 geflogen. Deshalb nahm ich nochmal alle Kräfte zusammen und gab auf den letzten Metern Vollgas. 0,5 Sekunden hatte ich dann die Nase vorne und sicherte mir den 10. Gesamtplatz von 152 Startern. In der Altersklasse M45 wurde ich Dritter in einer Zeit von 1:27:35. Dies war meine schlechteste Spindellaufzeit ever, aber die Verhältnisse waren ebenfalls die Schlechtesten. Hans deklassierte mich und nahm mir 1 ½ Minuten ab. Wenigstens konnte ich meinen Lieblingsgegner Flo knapp hinter mir lassen :-) Auch Tobi holte sich einen sau starken 19. Platz in 1:31:16. Mein erster Wettkampf 2019 konnte sich im Großen und Ganzen mit einem 10. Gesamtplatz doch sehen lassen. Auf das kann ich in der neuen Saison aufbauen...
  • >>> Hier gehts zum ausführlichen Wettkampfbericht und Ergebnisliste

01-02:01: Auszeit mit Skitour und Langlauf

  • Nach 10 Tagen Umzugsstress hatten Brigitte und ich ein kurze Auszeit bitter nötig. Emma und der kleine Timi machten Urlaub bei Opa und Omi. Wir fuhren zum Arber und kämpften uns bei Schneeregen mit den Tourenski bis zum Gipfel. Hier blies uns der eisige, böhmische Wind ins Gesicht. Später blieben wir dann in einem Apartment in Zelezna Ruda - Markt Eisenstein (Tschechischen Republik). Wir besuchten dann noch in einen überschaubaren Wellnessbereich in einem nahegelegenen Hotel. Am Abend aßen wir in einem einheimischen Restaurant. Am nächsten Tag gingen wir Langlaufen am Bretterschachten, bevor es wieder nach Hause zu unseren Zwergen ging. Die kurze sportliche Erholung hatte gut getan :-)
Teaserbild

>>> 2018 war mal wieder ein sehr erfolgreiches Jahr: Im Februar kam unser kleiner Timi auf die Welt :-) Ich holte mir eine Halbmarathonbestzeit in 1:18:56 und weil es so schön war ein paar Wochen später eine persl. Bestzeit im Marathon, 2:59:47. Nebenbei ballerte ich durch den Hamburg Ironman mit anschließendem Urlaub an der Nordsee. Das Highlight war der Ultratrail Mont Blanc mit 172 km 10200 Hm in knapp über 40 Stunden. Urlaub machten wir mit Freunden auf Korfu, Madrid und die Ferienwohnung in Grassau bewohnten wir 6 Wochen während meiner Elternzeit...

Mehr Infos
Teaserbild

>>> 2017 war mal wieder viel los. Wir machten eine Rundreise durch Korsika, waren 2 mal am Gardasee, flogen nach Lanzarote zum Familientrainingslager, Winkltours war in London, Trainingslager in Kaltern mit Laufstilanalyse.de, viele Skitouren konnten wir verbuchen (Göll, Elfer, Güntlespitze...) , viele Wettkämpfe konnte ich ins Ziel bringen, Halbmarathon in 1:20, Istria Ultra 69 km, Lago d Orta Ultra 120 km - der härteste Kampf meines Lebens, Arber Ultra 60 km, Sieg beim Beucherlinger Volkslauf, Ironman Frankfurt, Hüttenwochenende in der Flachau, Emma`s erste Hüttenübernachtung (Straubinger Haus), Chiemseetriathlon, Besteigung Großvenediger 3666 m, Trans Alpine Run (7 Tage über die Alpen, 260 km 16000 Hm), Beruflicher Einsatz in Mexiko, Pidinger Klettersteig, Emma`s erster Kinobesuch und Emma zum ersten Mal auf Ski...

Mehr Infos
Teaserbild

>>> Wenn ich so auf das sportliche Jahr 2016 zurück blicke kann ich sehr zufrieden sein: 21 Wettkämpfe, 1xIronman, 101 km Montblancultratraillauf, 2xBergmarthon, 1xUTLW 53 km, 24h Radrennen im Team und noch mehrere kleinere Wettkämpfe. Davon holte ich mir 11 Top 10 Plätze in der Gesamtwertung. Bergsteigerisch konnte ich 3 weitere 3 Tausender verbuchen und reisetechnisch war die Liste lang: Tallinn, Helsinki, Madeira, 2xGardasee, 2xGrassau, Kaltern, Kroatien...

Mehr Infos
Teaserbild

Es geht so weiter, 2015 war wieder mal Winklextrem :-) Skitouren, Besteigung des Großvenedigers im Winter und Sommer 3666 m, Traininglager auf Teneriffa, Kine vom Bayerwald Ultra 52 km, 10 km in 36:30, Halbmarathon in 1:22, Winkltours goes to Paris, Grassau, Klettersteige, 2. Teil der Elternzeit: 3 Wochen Schottlandrundreise, 4 Tages Ultratraillauf 140 km 8000 Höhenmeter Platz 91, Arber Radmarathon 250 km, Emma wird 1 Jahr, zum 2. Mal Infernotriathlon, Besteigung Hochfeiler 3510 m, Emma`s 50. Gipfelerfolg, Mein erster DNF - Ironman Mallorca dank Augenentzündung, Frankfurt Marathon in 3h 3 min, 2x Grassau im November - Wanderungen, MTB, Klettersteig, Projekt Hirschenstein: 7 Tage 7xTraillauf Hirschenstein 7x800 Hm, 7x 17,2 km, 24 h Schwimmen, Bamberg und Würzburg...

Mehr Infos
Teaserbild

Hammerjahr 2014: Skitouren, Spindellauf, Langlaufcamp am Arber, Trainingslager auf Fuerteventura, Ironman in 10:31, halbe Ironmandistanz, mein erster Ultralauf 69 km, Klettersteige, Trainingscamp im Bayerischen Wald, Brigitte und ich werden stolze Eltern - unser Sonnenschein Emma erblickt am 5.8 das Licht der Welt :-) Elternzeit in den Bergen, Emma besteigt ihre ersten Gipfel in den Chiemgauer und Südtiroler Bergen, beim 70.3 Ironman zum ersten Mal unter 5 Stunden, Wandertouren und Marathon...

Mehr Infos
Teaserbild

Auch 2013 war ein ereignisreiches Jahr: Skitouren, Bike & Run, Trainingslager Fuerteventura + Gran Canaria, Hindernisevent No Guts no Glory, Irlandrundreise, Winkl traut sich - Hochzeit mit Brigitte :-) Ironman Austria in 10:39, Klettersteige, Honeymoon auf La Reunion + Mauritius, Olperer 3476 m, Hart, Härter, Inferno Triathlon, Laufevents, Halbdistanz, Schweiz-Italien MTB Tour, Marathon, Augsburg und zum Abschluß La Palma...

Mehr Infos
Teaserbild

Viel los 2012 :-) Skitouren, meine erste Olympische Triathlondistanz, mein erster halber Ironman und mein erster Ironman, Trainingslager auf Fuerteventura, Rom with Friends, Alpencross mit dem MTB, mein 11. Dreitausender, viele Laufevents, USA Westküste Rundreise, Klettersteige ...

Mehr Infos
Teaserbild

Was war 2011: Skitouren, Dresden Christkindlmarkt, Prag, Grassau Wanderungen, Pidinger Klettersteig, Dolomitencross, erste Gehversuche im Triathlonsport (3 x Sprint), Alpenüberquerung mit dem MTB, 125 km Arber Radmarathon, Zugspitzextremlauf, Klettertouren, Norwegen + Schweden Rundreise, Duathlon, alpine Kletterkurse, Traunsee und Wien, Halbmarathon in 1:24...

Mehr Infos
Teaserbild

Gleich am Anfang des Jahres 2010 ging es mit Brigitte nach Teneriffa, wo wir den Teide bestiegen. Im Juni reisten wir nach Südtirol, an den Gardasee und Venedig. Im Juli machte ich mit einem Kumpel eine Hüttentour im Ötztal wo wir 3 Dreitausender bestiegen. Ich nahm an 3 Halbmarathons, am Zugspitzextremlauf und mehreren kleineren Läufen teil. Am Ende des Jahres ging es nach New York und dann weiter nach Florida, wo wir eine Rundreise machten.

Mehr Infos
Teaserbild

Wohin führten mich meine Reisen 2009? Gleich zu Beginn des Jahres schlug es mich nach Südtirol ins Pustertal zum Skifahren, Schneeschuhwandern und Langlaufen. Im Mai fuhren wir an den Gardasee mit Canyoning, Klettersteige, Venedig, Verona u.v.m. Im Juni war Mallorca mit Sommer Wetten Dass angesagt. Im Juli wanderte ich auf dem Meraner Höhenweg in Südtirol und im August war ich auf dem Berliner Höhenweg im Zillertal mit Kumpels unterwegs. Der September brachte Klettersteige und Bergtouren und im Oktober flog ich nach Lissabon.

Mehr Infos
Teaserbild

Wohin führten mich meine Reisen bisher in 2008? Das Highlight 2008 war eine 3 wöchige Irlandrundreise im Juni (6700 km - 3000 Fotos - 5 Stunden Film). September stand ein Actionurlaub in Südtirol mit 4 Kumpels auf dem Programm. Im August waren wir für 1 Woche in Kroatien campen. Ende Mai starteten wir ein 70 km Wanderung auf dem Goldsteig. Anfang Mai besuchten wir 3 Tage die wunderschöne, italienische Stadt Rom. Wir machten 2 Mountainbiketouren nach Sankt Englmar. Meinen Lieblingsberg die Kampenwand erklommen wir. Im März unternahmen wir einen Kurztrip nach Barcelona.

Mehr Infos
Teaserbild

Wo war ich 2007? Hier findet ihr meine Aktivitäten im Jahr 2007. Viele Reisen und Kurztrips standen auf dem Programm: USA - Kanada Rundreise im Juni, Venedig, Madrid, Köln, zum zweiten Mal der Pidinger Klettersteig, Wanderung im Mangfallgebirge und zum Abschluß im Dezember eine Flugreise nach Gran Canaria.

Mehr Infos
Google